Logo jkrieger.de section logo
invisible corner_top_left.gif
divider design elem. Home design elem.   design elem. Software design elem.   design elem. Links design elem.   design elem. Science design elem.   design elem. Photographie design elem.   design elem. everythingelse design elem.   design elem. eMail design elem.
divider_end corner_top_right
Verlauf

Recommendet Reading


Hier möchte ich auf interessante Bücher hinweisen, die mir viel Freude bereitet haben.

Aktuelle Lektüre

Logo: Buch Simon Singh
Geheime Botschaften - Die Kunst der Verschlüsselung von der Antike bis in die Zeiten des Internet
(Sachbuch)

Wie schon in seinem letzten Buch "Fermat's letzter Satz" beschreibt der Autor die Geschichte der Kryptografie (also der Kunst der Verschlüsselung) auf äußerst spannende und anekdotenreiche Weise. Die einzelnen Kapitel stellen die Entwicklung der verschiedenen kryptographischen Verfahren in chronologischer Weise dar. Der Autor beginnt dabei bei den einfachsten (und ältesten) Chiffren, die bereits von den Grichen und Römern (Cäsar-Code) verwendet wurden. Das Buch windet sich so durch das MIttelalter, bis in die Moderne. Dabei wird auch auf die Entzifferung von alten Schriften (wie etwa den ägyptischen Hieroglyphen oder der LINEAR-B) eingegangen. Das letzte Kapitel widmet sich der Informationssicherheit in den Zeiten des Internet und gibt eine kurze Einführung in das Gebiet der Quantenkryptographie.

Ich habe das - doch recht dicke - Buch relativ schnell und mit viel Spaß gelesen. Der Autor würzt die recht ausführliche Darstellung der Verfahren mit vielen Anekdoten. Die - aus meiner Sicht - spannendsten Kapitel beschäftigen sich mit der Kryptographie während des zweiten Weltkrieges (Entzifferung der ENIGMA) und mit der Entzifferung antiker Schriften. Die letzten Kapitel fand ich nicht mehr so spannend, das mag aber wohl eine ganz persönliche Ansicht sein. Ich kann das Buch nur wärmstens weiter empfehlen. Der Autor schafft es auch die mathematisch komplexeren Verschlüsselungsverfahren anschaulich zu vermitteln. Das Buch wird durch eine Quellensammlung und einen ausführlichen Index vervollständigt.

dtv, ISBN 3-423-33071-6
das Buch bei Amazon.de



Was ich sonst noch empfehlen kann

Logo: Buch Stanislaw Lem
Der Schnupfen
(Roman)

Dieser Roman ist in der Krimi-Reihe des Süddeutschen Verlages erschienen. Ich würde aber sagen, es handelt sich um keinen klassischen Krimi. Wer Stanislaw Lem mag wird seine Freude an dem Buch haben. Für Krimi-Fans ist es vielleicht eher ungeeignet. Wie die meisten Bücher Lems, die ich gelesen habe weist auch dieses ab und zu so seine Längen auf ... diese sind aber nicht so ausgeprägt, wie etwa in Solaris und das Buch ist durchweg spannend.

Es geht um die Aufklärung einer Reihe von Todesfällen in Italien. Eine Reihe älterer Herren bringen sich meist, nachdem sie in Neapel Schwefelbäder genommen haben, selbst ums Leben. Vorher scheinen sie alle eine gewisse Form des Wahnsinns durchlebt zu haben. Die Polizei kann keine Ursache für diese unerklärlichen Selbstmorde finden, doch einer der Angehörigen beauftragt eine Privatdetektei mit den Ermittlungen. Diese versuchen als letzten Ausweg die Vorfälle möglichst exakt nachzustellen. Dies gelingt auf den ersten allerdings nicht und erst am Ende des Buches bringt der Autor die Auflösung des Rätsels.

SZ Krimibibliothek Band 37 (Gebundene Ausgabe)
das Buch bei Amazon.de

Buchcover

Buch-Cover
Peter F. Hamilton
Pandora's Star und Judas unchained
(Science Fiction Roman, engl.)

In den letzten Tagen habe ich dieses Buch angefangen, obwohl ich Science-Fiction-Geschichten mit mehr als 100 Seiten doch recht kritisch gegenüber stehe (sie ziehen sich meist wie Kaugummi). Bisher macht es aber richtig Spaß und hat sicher das Potential um mir meinen Schlaf zu rauben ;-)

Die Menschheit verfügt über künstliche Wurmlöcher, mit denen sie viele Planeten kollonisiert hat. Auch die menschliche Gesellschaft hat sich weiterentwickelt. Das Problem des Alterns ist aus der Welt geschafft, indem man sich alle paar Jahre verjüngen lassen kann und so immer wieder ein neues Leben vor sich hat. Diese Gesellschaft wird nun von einem Ereignis überrumpelt, das sie nicht erklären kann. In einigem Abstand zu den äußersten Planeten des "Intersolar Commonwealth" werden plötzlich zwei benachbarte Sterne verdunkelt. Natürlich ist dieser Vorgang schon vor Jahrtausenden passiert, kann aber erst jetzt, im 24. Jahrhundert, beobachtet werden. Die Menschheit beginnt also ein Raumschiff zu bauen, das zu diesem Dyson-Paar genannten Sternsystem fliegen soll ...

Die Geschichte teilt sich in zwei etwa gleichlange Bände auf (je etwa 1000 Seiten) ... und ich würde beide Bände lesen, denn der erste endet mit einem Cliff-Hanger, wie er jeder Fernsehserie zur Ehre gereichen würde. Die Bücher beschreiben den Flug zu Dyson-Paar und die darauf folgenden Ereignisse im Commonwealth ... mehr möchte ich hier nicht verraten, um niemandem die Spannung zu verderben.

Die Bücher enthalten neben den klassischen Space-Opera-Elementen (skurile Aliens, Raumschiffe, Strahlenwaffen etz.) auch einige Politthriller- und Krimieinlagen. Einige der Charaktere werden sehr schillernd und gut dargestellt, obwohl man an mancher Stelle wohl doch etwas mehr Tiefgang erwarten möchte.

Ballantine Books New York, ISBN 0-345-47921-1
das Buch bei Amazon.de

Macmillian London, ISBN 1-4050-0036-8
das Buch bei Amazon.de
Buchcover Jeffrey Steingarten
Der Mann der alles isst
(Essay-Sammlung mit Kochrezepten)

Dieses Buch hatte mir ein Freund empfohlen und ich muss sagen, ich habe es in einem Zug verschlungen. Der Autor, der im Übrigen Food-Critic bei der amerkianischen Vogue ist, erzählt in 23 kurzen Texten (je etwa 5-20 Seiten) über seine Erlebnisse auf dem Suche nach dem weltweit besten Essen. Die Texte sind (bis auf einige eher belanglose Ausnahmen) sehr amüsant geschrieben. Der Autor bereist im Laufe des Buche weite Teile der Erde um die jeweiligen Köstlichkeiten zu probieren und die Rezepte zu ergattern (neben Italien und Frankreich auch die USA, Japan und Thailand). Einige der Rezepte werden im Buch auch verraten. Doch schon die Einkaufstour auf dem Trüffelmarkt in Alba, oder die dreiseitige Auflistung der in Venedig erhältlichen Meerestiere sind absolut lesenswert. Auch der Versuch in 7 Tagen 14-mal Choucroute a L'Alsacienne zu probieren führt zu ammüsanten Geschichten. Ich kann das Buch jedem Menschen, der gerne gut kocht und isst nur wärmstens ans Herz legen.

Rogner und Bernhardt, ISBN 3-8077-0089-7
gibt's nur bei Zweitausendeins: zweitausendeins.de
Buchtitel Fred Vargas
Fliehe weit und schnell

(Kriminalroman)

In Paris hat sich ein ehemaliger bretonischer Trawler-Kapitän eine neue Lebensgrundlage als Ausrufer von Neuigkeiten geschafen. Gegen ein paar Francs verliest er Anzeigen, persönliche Kommentare und alles "lesbare", das in seinem Kasten landet (das "unlesbare" wird aussortiert und kann incl. Geld wieder abgeholt werden). Neuerdings sind dabei immer wieder gut bezahlte, aber düstere Texte, die aus dem 17. Jahrhundert stammen:
Und dann, wenn Schlangen, Fledermäuse, Dachse und all die anderen Tiere, die in den Tiefen unterirdischer Gänge hausen, in Massen auf die Felder strömen und ihren angestammten Lebensraum verlassen; wenn Obst und gemüse zu faulen beginnt und von Würmern befallen wird (...)

Unterdessen geht Komissar Adamsberg an verschiedenen Enden von Paris seltsamen Grafittis an Haustüren nach, die die Einwohner grundlich erschrecken. Wie wird wohl alles zusammenhängen? Geht gar die Pest in Paris um?

Aufbau Verlag, ISBN 3-7466-2115-1 (€ 8,95)
das Buch bei Amazon.de 

Buchtitel Elias Canetti
Die Stimmen von Marrakesch

Aufzeichnungen von Elias Canetti (1904-1994) über einen Besuch in Marakesch. Er beschreibt das pulsierende und für westliche Augen fremdartige Leben in dieser Marokanischen Wüstenstadt, mit ihren vielen verschiedenen Gesichtern und Seiten. Es handelt sich um eine Sammlung von 3-10 Seitigen Berichten, die man recht schnell und mit großem Vergnügen liest.

Süddeutsche Zeitung/Bibliothek (Nr. 7), ISBN: 3-9377-9306-2 (€ 4,90)
das Buch bei Amazon.de 

Buchtitel George Gamow
Mr Tompkins in Paperback

Die physikalischen Abenteuer von Mr Tompkins ("the little clerk of a big city bank") beginnen mit seinem Besuch in Vorlesungen über Einsteins Relativitätsvorlesungen. Während dieser Verantsaltungen schläft er regelmäßig ein und träumt von wilden Wunderländern, in denen die Gesetze der Physik verrückt zu spielen scheinen. Gamow versucht dem Leser die (verwunderlichen) Gesetze der modernen Physik näherzubringen, indem er Mr Tompkins die eigentlich im mikroskopisch kleinen oder im riesen-großen wirkenden Gesetze und Kräfte direkt spüren lässt. So besucht er etwa ein Land, in dem die Lichtgeschwindigkeit 30 km/h beträgt und ein reisender Vertreter also viel langsamer altert, als seine Frau, die zu Hause geblieben ist. Ebenso begegnet uns eine Quantentieger oder der Maxwell'sche Dämon höchst selbst.

Unterbrochen werden die Träume von Kapiteln mit den Vorlesungen des Professors, der Mr Tompkins auch immer in seinen Träumen begleitet. Ein absolutes Muss für alle Physiker ... macht einfach Spaß.

Cambridge University Press, ISBN: 0-5274-4771-2 (£ 11.99)
das Buch bei Amazon.de 

Buchtitel Lewis Carroll
The Annotated Alice

Alice in Wonderland und Through the Looking Glass, kommentiert von Martin Gardner

ISBN: 0-3930-4847-0 (ca. € 28)
das Buch bei Amazon.de 

 printable version Impressum
corner_top_right2
verlauf_right.gif
corner_bottom_left.gif corner_bottom_left2 Copyright (c) J. Krieger corner_bottom_right.gif
invisible

Valid HTML 4.0 Transitional

last updated: 24.10.2006
file: http://www.jkrieger.de/reading.html
invisible