HomeFundstellenMineralienFossilienGesteineVulkaneLiteraturLinksChemieGästebuche-mail

Fluorit

weitere Name  Flußspat
Begleitmineralien  
Vorkommen  hydrotermale Gänge mit Galenit, Sphalerit, Baryt, Quarz, Calcit und anderen, in Pegmatiten, in Graniten, als Zement in klastischen Sedimenten
chemische Formel  CaF2
Farbe  alle
Strich  weiß
Glanz  Glasglanz
Transparenz  durchscheinend, durchsichtig
Kristallsystem  kubisch
Härte  4 (Kennmineral)
Dichte  3 - 3,2
Spaltbarkeit  Oktaeder, vollkommen
Bruch  muschelig, spröde
Ausbildung  würfelige, oktaedrische Kristalle; grob- bis feinkörnig, spätig, dicht, derb, radialstrahlig, gebändert
Diagnostisch  Würfelform, oktaedrische Spaltbarkeit, besonders bei violetten und grünen Exemplaren
Fundorte  Harz, Wolfach, Freiberg (Sachsen), Grimsel und Fellital (Schweiz), Bozen (Italien), ...


Bilder:


Fluoritoktaeder, Höhe ~ 3 cm, eigene Sammlung

[ Seitenanfang ]


Bemerkungen:


[ Seitenanfang ]

© 1998-2000 by Jan W. Krieger
last updated: 07.07.2002, 23:36:05
Mineral: Fluorit