HomeFundstellenMineralienFossilienGesteineGesteineLiteraturLinksChemieGästebuche-mail

Mineralien "alter Steinbruch Setz", nord-westlich von Idar 

Gebiet: Idar-Oberstein

Dieser offengelassene Steinbruch befindet sich 4 km rechterhand auf der Straße von Idar nach Tiefenstein. Außerdem kann man ihn über den Wanderweg A1, der östlich des Bruches verläuft erreichen (vgl. [1]).
Der Bruch ist heute leider schon teils verwachsen, ist aber trotzdem gut begehbar. Die Ausbeute war zwar nicht so groß wie am klassischen Fundpunkt Steinbruch "Juchem" , aber ich konnte trotzdem eine kleine Amethyststufe finden.
Die interessanten Minerale (Achat , Amethyst, Quarz , Jaspis) finden sich überwiegend im Geröll, das aus höheren Lagen nach unten fällt. Wegen der im Bruch vorhandenen Steilwand ist beim Suchen höchste Vorsicht geboten!!!
In [2] und [3] ist dieser Steinbruch noch als "in Betrieb" gekennzeichnet. Dies trifft, wie gesagt, leider nicht mehr zu! Der noch relativ gute Zustand des Bruches (Begehbarkeit) lässt wohl aber darauf schließen, dass er noch nicht sehr lange offengelassen ist!

Als weitere Minerale werden in der Literatur angegeben:


 


Literatur:
[1]: Verbandsgemeinde Herrstein (Hrsg.) (o.J.):Wanderkarte Deutsche Edelsteinstraße. Maßstab 1:25000. Neumagen-Dhron: Bastian-Druck GmbH.
[2]: Wittern, Artur, "Taschenbuch der Mineral-Fundstellen Mitteleuropas: Deutschland Teil 1", Bode-Verlag, Haltern 1990/1994
[3]: Weiß Stefan, "Mineralfundstellen Atlas Deutschland West", Christian Weise Verlag, München, 1990, ISBN: 3-921656-16-8

 
 
© 1998-2000 by Jan W. Krieger
last updated: 07.07.2002, 23:36:04
"alter Steinbruch", nord-westlich von Idar